es kommt…

Newsletter

Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

Vorname

Name

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
Juli 2016
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

und geht…

Wahrheit und der Weg zu ihr

solo3

von Rainer

Die Wahrheit ist das Ziel des Denkens
(eigentlich ist es Wunsch sie zu erlangen)
Die Suche nach der „absoluten“ Wahrheit ist das denkende Leben.
These:
Es gibt nur eine Wahrheit, das ist der Tod!
(empirisch beweisbar, jedem einsichtig)
Fände man die Wahrheit wäre es das Ende (glückliches Ende).Die Suche nach „der Wahrheit“ kann nur grau sein,
unklar, durchscheinend zwar aber nicht durchsichtig,
Erst nach dem der Gedanke (die Frage) formuliert ist,
überprüft ist auf Ergebnisse, ist der Teilschritt der
Suche temporär bestätigt.

Die Ahnung von Wahrheit ist subjektiv –
Wahrheit muss aber sowohl subjektiv als auch objektiv
wahr sein.
Wahrheit gilt für alle Subjekte!

Quelle: Wahrheit und der Weg zu ihr – zweifellos.cool

Teile es den Anderen mit... Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

2 comments to Wahrheit und der Weg zu ihr

  • Andrea

    Lieber Rainer,

    Ich habe eine Rückfrage zu Deinem Text:
    wenn Wahrheit sowohl subjektiv als auch objektiv wahr sein „muß“.
    Welche Instanz soll dann aus Deiner Sicht, die Objektivität einer Wahrheit entscheiden? Soll darüber demokratisch abgestimmt werden? Hier wird´s interessant.

    Gruß
    Andrea

    • solo3 solo3

      Schöne Idee: Wahrheitsfindung als demokratischer Akt.
      Hallo Andrea,
      wenn Wahrheitsfindung per Akklamation möglich wäre,
      wie wunderbar einfach:
      Doch glaube ich, außer einer quantitativen (Be-)Wertung eines Tatbestandes kommt nicht dabei heraus. Objektiv ist eine
      Mehrheit, respektive eine Minderheit, also eine Menge – aber
      ob etwas wahr bzw. Wahrheit ist bleibt offen.
      Die Subjekte stimmen ab über ihre subjektiven Wahrheiten
      und bilden dann eine u.U. Mehrheit von ähnlichen subjektiven
      Sichtweisen – und Quantität schlägt hier nicht um in
      Qualität.
      Schlussfolgerung: es gibt keine objektive Wahrheit –
      es gibt keine Wahrheit!
      Gruß Rainer

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>