es kommt…

Newsletter

Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

E-Mail-Adresse:

Vorname

Name

anmelden
abmelden

Powered by Newsletter Software SuperMailer
April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

und geht…

NEU „Inhaltsübersicht“

2016-04-29

Geneigte Leserinnen und Leser dieses Blogs,

wir haben eine „Inhaltsübersicht“ installiert. Hier kann jeder Artikel oder Blogbeitrag mit seiner Kategorie leicht gefunden werden. Direkt aus der Übersicht kann das Interessante „angesprungen“ werden.

Zu finden ist diese Hilfe im Haupt-Menü (oben auf der Seite) unter „Home“!

Beim Stöbern im Blog wird man feststellen, dass […]

Zu „…der ethisch-normativen Bedeutung von Zeit…“

von Christa

Nicht mit dem theoretisch-philosophischen Zugang zum Begriff der Zeit, wie wir ihn aktuell bei Heidegger vermittelt bekommen, sondern mit der ethisch-normativen Bedeutung von Zeit beschäftigen sich mehrere Beiträge unter der Rubrik “ Schwerpunkt: Altern als Paradigma – Neue Zugänge zur Zeitlichkeit des Menschen in der Ethik” in dem 2014 erschienenen open-access-Heft “Praktische Philosophie”. […]

4. Heideggers „Existenzial“

Veranstaltung vom 28.04.2016

von Andrea

Existenzial

Mit Existenzial bezeichnet Heidegger in „Sein und Zeit“ wesentliche Bestimmungen des menschlichen Daseins. Heidegger unterscheidet Existenzialien als Seinscharaktere des menschlichen Daseins von Kategorien als den grundlegenden Bestimmungen von Gegenständen. Existenzialien sind sind z.B. das „In-der-Welt-sein“ und „die Sorge“.

SZ, S. 42: „Das Wesen des Daseins liegt in […]

Ich denke (nicht meine Gedanken), also bin ich (nicht)

zuerst erschienen siehe: philohof

Ich denke (nicht meine Gedanken), also bin ich (nicht)

Link: https://www.facebook.com/Die-Nacht-der-Philosophie-472772002775854/?fref=ts

Ich bereite mich auf meinen Abend bei der diesjährigen „Nacht der Philosophie“ vor, welche am 25. Mai 2016 in Wien stattfindet. Zu dieser Veranstaltung, in der zahlreiche PhilosophInnen in Wiener Kaffeehäusern auftreten, werde ich um 19:00 Uhr mit einem […]

Tip für alle Heidegger-Studierende:

von Andrea

Hier ein Tip für alle Heidegger-Studierende: es gibt etliche von Heidegger selbst gesprochene Texte auf youtube. z.B. eine Vorlesung zu „Sein und Zeit“: https://www.youtube.com/watch?v=cQ5Hvg620SU&nohtml5= und einen Vortrag zum Thema „Was heißt Denken“: https://www.youtube.com/watch?v=rQnQefONxM0&nohtml5 Heideggers eigener Vortrag verdeutlicht seinen „originellen“ Umgang mit Sprache. Übrigens nennt Heidegger die Sprache “Haus des Seins”. Sie ermögliche nicht […]

3. Begrifflichkeiten bei Heidegger „Sein und Zeit“

Veranstaltung 21.4.2016

von Rainer

Die Sprache bei Heidegger ist uns so unbekannt, dass wir am Anfang starke

Probleme mit dem Verständnis haben. Daher ist es wichtig, hier noch einmal

die bisher auftretenden Begriffe quasi zu definieren.

 

Die Begriffe sind: Sein,

Dasein (Sein des Seienden)

Seinsweisen (Weisen des Sein → Dasein)

[…]

TV-Tipp: „Philosophie“, Magazin auf arte

von Christa Angeregt durch den Literaturhinweis von „Andrea“ erlaube ich mir, eine Fernsehsendung zu empfehlen, die jeden Sonntag auf ARTE unter dem Titel PHILOSOPHIE von 12 bis 12:30 Uhr ausgestrahlt wird. In Dialogform wird in das Denken von Philosophen eingeführt oder ethische Fragen, z.B. „Müssen wir unsere Leidenschaften zügeln“, 10.4.2016, aus der Perspektive verschiedener Philosophen […]

Rainer Maria Rilke: „…die Fragen selbst lieb zu haben…“

Rainer Maria Rilke

Zitat aus Briefe, erster Band: 1897 bis 1914, (Wiesbaden) 1950, 49

 

„(…) und ich möchte Sie, so gut ich es kann bitten, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst lieb zu haben, wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer fremden Sprache […]

2. Der Begriff des „Dasein“ bei Martin Heidegger

Veranstaltung 14.04.2016

von Andrea

Der Begriff des „Dasein“ bei Martin Heidegger

Der Begriff des Daseins wird vom bloßen Vorhandensein abgegrenzt: Dinge sind „vorhanden“, dem Menschen aber wird „Dasein“ (Existenz) zugeschrieben.

Dasein ist ein Seiendes, das sich zu sich selbst und dem Sein verhält, wie auch zu anderem Seienden: „Dasein versteht sich in irgendeiner Weise […]

„Jedes Fragen ist ein Suchen.“ (Heidegger)

Jedes Fragen ist ein Suchen. Jedes Suchen hat seine vorgängige Direktion aus dem Gesuchten her. Fragen ist erkennendes Suchen des Seienden in seinem Daß- und Sosein. Das erkennende Suchen kann zum »Untersuchen« werden als dem freilegenden Bestimmen dessen, wonach die Frage steht.

aus „Sein und Zeit“, Martin Heidegger, Max Niemeyer Verlag Tübingen, 2006

[…]